Schwimmbezirk-Aachen e.V. Wasserball Schwimmen Synchronschwimmen Springen Schwimmbezirk Aachen

Allgemein

Bezirk

Schwimmen

Wasserball

Springen

Synchronschwimmen

Breitensport

Schule und Verein

Jugend

Datenschutz

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Sprint- und Kurzbahnmeisterschaften

Bezirkskurzbahnmeisterschaften 2018

Am 2. Adventwochenende fanden in der Osthalle in Aachen die Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn statt. Der Aachener Schwimmverein 06 als Ausrichter hat erneut für eine hervorragend organisierte Veranstaltung gesorgt.

Die Zahl der Meldungen aus 13 Vereinen und 291 Aktiven lag mit 1525 Einzelstarts und 61 Staffeln deutlich höher als im Jahr zuvor.

Mit insgesamt 28 Bezirksaltersklassenrekorden war das Niveau auch bei den jungen Schwimmern sehr hoch. Die meisten, nämlich vier BAKR, schwamm Emelie Knein von den FSW. Gefolgt von Finn Hammer (3), David Vandenhirtz (3), Zoe Pöhler (3) alle Aachener SV 06, Tim Faulwetter (3), Lisa Gerkens (2) beide VfR. Übach-Palenberg, Fadi El Asli (2) Aachener SV 06 und Jan Seelert (2) FSW. Je einen BAKR errangen Lilli Hampeter vom Aachener SV 06, Elisa Bleimann Brander SV, Kai Rotkranz Dürener TV, Simon He und Ben Henßen beide JWSV und Jan Faulwetter vom VfR. Übach-Palenberg.

Im Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen sicherte sich der Aachener SV knapp den 1. Platz vor dem VfR. Übach-Palenberg und dem Jülicher Wassersportverein. Bei der Anzahl der Einzeltitel in den Jahrgängen liegt der VfR. Übach-Palenberg mit Tim Faulwetter und 9 Jahrgangstiteln und einem Vizetitel an erster Stelle. Auf Platz zwei mit 8 Jahrgangstiteln kommt Finn Albus vom Aachener SV 06, gefolgt von Simon He mit 7x Platz 1, 2x Platz 2 und 1x Platz 3.

In der offenen Klasse (Einzel und Staffel) führt die SG Euregio Swimteam mit 15 Titeln, vor dem Aachener SV 06 mit 13 und dem VfR. Übach-Palenberg mit 3 Titeln.

Am häufigsten ganz oben auf dem Treppchen stand in der offenen Klasse Lukas Bücker von der SG Euregio Swimteam. Mit insgesamt 5x Platz 1, 2x Platz 2und 1x Platz 3 führt er die Wertung in den Einzelwettbewerben der offenen Klasse an. Auf Platz 2 folgt von den Wasserfreunden Delphin Eschweiler Lara Vroels mit 3 ersten und 3 zweiten Plätzen. Zoe Pöhler vom Aachener SV 06 sicherte sich mit 3x Platz 1, 3x Platz 2 und 2x Platz 3 den Bronzeplatz in der offenen Wertung.

Spannend wurde es wieder bei den Austragungen der Finals. Den Sieg im 100m Brustfinale der Frauen sicherte sich in der Fabelzeit von 1:14,65 Nikola Schubert von der SG Euregio, vor Lara Vroels von den Wasserfreunden Delphin Eschweiler in 1:15,50 und Kim Giang vom VfR. Übach-Palenberg, die mit der Zeit von 1:15,79 knapp hinter Lara auf den dritten Platz schwamm.

Bei den Herren war es nicht weniger spannend. Christian Bock vom Aachener SV 06 und Niklas Pes von der SG Euregio lieferten ein Kopf an Kopf Rennen, was Christian in 1:06,50 knapp vor Niklas 1:06,82 gewann. Die Bronzemedaille holte sich Alexander Schürz in der super Zeit von 1:07,78.

Auch das 100m Freistil Finale war spannend bis zum Schluß. Hier sicherte sich den Sieg Zoe Pöhler vom Aachener SV 06. Mit der Zeit von 1:00,19 blieb sie knapp über der magischen Eineminutengrenze und holte sich die Goldmedaille vor Alina Bärwald vom VfR. Übach-Palenberg, die nach 1:00,48 anschlug. Dritte wurde Lilli Hampeter vom Aachener SV 06 in 1:00,63. Mit nur einer Hundertstelsekunde dahinter verpasste die erst 14 Jährige Christine Sieben von den Wasserfreunden Delphin Eschweiler in 1:00,64 den Podestplatz.

Das Finale über 100m Freistil bei den Männern sicherte sich in 0:53,24 Lukas Bücker, vor Dilan Bejan 0:54,00 und Frederic Malsbenden vom Dürener TV in 0:55,20. Vizemeister wurde Lukas Bücker im Finale über die 100m Schmetterling. Hier sicherte sich den Bezirksmeistertitel sein Vereinkamerad Jonas Pes. Mit 0:58,60 holte er sich die Goldmedaille. Auf Platz drei kam Frederic Malsbenden in 1:00,44.

Noch spannender wurde es bei den Damen. Platz eins und damit den Titel holte sich in 1:05,19 Merle Fredrique Verkijk von der SG Euregio. Lara Vroels und Zoe Pöhler kämpften um Platz zwei. Nach 1:06,11 schlug Lara an und war damit elf Hundertstel schneller als Zoe, die mit 1:06,22 den Bronzeplatz und eine neuen BAKR errang.

Die letzten beiden Finals wurden in Rücken ausgetragen. Bei den Frauen holte sich mit neuer Bestzeit von 1:05,91 Maike Streider vom VfR. Übach-Palenberg den Titel. Alina Bärwald kam in 1:07,19 kurz vor Lisanne Wittenberg vom Aachener SV (1:07,57) auf Platz zwei. Im Finale der Männer gab es eine große Überraschung. Hier holte sich Tobias Weber vom Brander SV mit der tollen Zeit von 1:01,74 den Titel vor Dilan Bejan (1:02,16) und Lukas Bücker (1:02,41).

Auch die Staffelwettbewerbe sind immer ein Highlight bei den Kurzbahnmeisterschaften. Den Titel bei den 4x50m Lagen Mixed holte sich mit einem knappen Vorsprung die SG Euregio mit der Besetzung Vera Niemeyer, Niklas Pes, Jonas Pes, Luise Schürger. Auf den zweitenPlatz kam die Mannschaft vom Aachener SV 06 (Dilan Bejan, Lena Petric, Mateus Naves Brigido, Lilli Hampeter) und das Podest komplett machte der VfR. Übach-Palenberg (Maike Strieder, Thimo Dronske, Alexander Schürz, Alina Bärwald).

Die 4x50m Freistil Mixed ging in 1:42,82 mit deutlichen Vorsprung an die Mannschaft des Aachener SV 06 (Bejan, Naves Brigido, Hampeter, Pöhler). Auf Platz zwei kam die SG Euregio mit Bücker, Pes, Verkijk, Schürger) und dritter wurde die Mannschaft des VfR. mit Strieder, Schürz, Schürz, Bärwald.

Der Sieg über die 4x50m Freistil weiblich ging dann wieder an die Mannschaft von der SG Euregio (Schürger, Niemeyer, Schubert, Tahiri) in einer Zeit von 1:53,69. Hart umkämpft waren die Plätze zwei und drei. Lediglich acht Hundertstel lagen zwischen der Mannschaft des VfR- Übach-Palenberg (Giang, Bärwald, Strieder, Falck), die auf Platz zwei kam und der Mannschaft des Aachener SV 06 (Hampeter, Pöhler, Karanfil, Reich). Bei den Männern siegte Aachen (Bejan, Krycki, Bock, Naves Brigido), vor SG Euregio (Esser, Bücker, Pes, Pes) und Brand (de Jong, Weber, Weckler, Nüssgens).

Der letzte Wettkampf der Kurzbahnmeisterschaften sind die beiden Lagenstaffeln. Bei den Frauen gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen der Mannschaft von Aachen und Euregio. Es siegte in 2:03,25 die Mannschaft des Aachener SV 06 (Wittenberg, Petric, Pöhler, Hampeter) vor SG Euregio in 2:03,48 (A. Schmidt-Stafford, Schubert, Verkijk, Schürger) und der Mannschaft vom VfR. (Strieder, Giang, Falck, Bärwald). Auch bei den Männern ging die Lagenstaffel an den Aachener SV 06. In der Besetzung Bejan, Bock, Krycki, Naves Brigido holten sie in 1:47,03 den Titel vor der SG Euregio, die in 1:49,80 als zweite anschlugen (von Plessen, Pes, Pes, Bücker). Bronze ging an die Mannschaft vom Brander SV (Weber, de Jong, Nüssgens, Weckler).

Herzlichen Glückwunsch allen Schwimmerinnen und Schwimmer für die tollen Leistungen!

Während der Kurzbahnmeisterschaften wurde der Bezirkskader, der erweiterte Bezirkskader und die Auswahlmannschaft der Saison 2019 vorgestellt. Ebenso wurden die Schwimmer/In des Jahres geehrt. Informationen, Berichte und Bilder dazu findet Ihr in den entsprechenden Rubriken auf unserer Homepage.

17.12.2018

Gabi Dreiner

Fachwartin Schwimmen

 

 

 

Siegerehrungen

Bilder Rene Sieben
 

Liebe Schwimmsportfreunde,

alle weiteren Infos sind hier zu finden.

Dokumente

Bezirkskurzbahnmeisterschaften 2017

Bei den Bezirkskurzbahnmeisterschaften 2017 des Schwimmbezirks Aachen e. V. am 9. und 10. Dezember hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer eine letzte Chance, Medaillen aus der Kollektion 2017 mit dem Motiv des Aachener Fischpüddelchens zu ergattern. Dreizehn Vereine hatten 277 Schwimmerinnen und Schwimmer für 1 440 Einzelstarts und 53 Staffeln gemeldet. Ausgerichtet wurde der Wettkampf in der Aachener Osthalle durch den Aachener SV 06.

Zwei Bezirksrekorde im Staffelwettbewerb und 32 Bezirksaltersklassenrekorde brachten kurz vor Jahresende die Bestenliste noch einmal kräftig in Schwung. Die 4 x 50 m Freistil-Damenstaffel der SG Euregio Swim Team sicherte sich in 01:51:52 Minuten den Eintrag in die Bestenliste. Ein neuer Bezirksrekord über 4 x 50 m Lagen ging in 02:00:86 an das Damenteam des VfR Übach-Palenberg.

Zehn Bezirksaltersklassenrekorde verbuchte der Aachener SV 06. Rekordschwimmer waren Finn Albus (Jahrgang 2007, 100 m Freistil und 100 m Schmetterling), Michael Schneider (Jahrgang 2007, 100 m Brust), Finn Hammer (Jahrgang 2006, 400 m Freistil, 100 m Rücken, 50 m Freistil als Startschwimmer in der 4 x 50 m Freistilstaffel), David Vandenhirtz (Jahrgang 2005, jeweils 100 m, 200 m und 400 m Freistil) und Luise Schürger (Jahrgang 2002, 50 m Freistil). Neun neue Einträge gab es für den Brander SV mit Lennart Gueth (Jahrgang 2007, 100 m Brust, 100 m Lagen, 100 m Rücken, 200 m Lagen), Finja Herrmann (Jahrgang 2007, 100 m Lagen, 100 m Rücken, 200 m Lagen) und Elisa Bleimann (Jahrgang 2006, 50 m und 100 m Brust). Der VfR Übach-Palenberg war mit neuen Bestmarken für Tim Faulwetter (Jahrgang 2005, 200 m Rücken, 200 m Schmetterling, 100 m Lagen, 200 m Brust) und Kim Giang (Jahrgang 2002, 50 m Brust) fünfmal auf Rekordkurs. Antonia Innecken (Jahrgang 2007, 100 m Schmetterling) und Hannah Faust (Jahrgang 2000, 50 m Schmetterling) waren mit Bezirksaltersklassenrekorden für den Dürener TV am Start. Zwei Altersklassenrekorde der 14-Jährigen jeweils aus Vorlauf und Finale über 100 m Schmetterling verbuchte Nina Holt von der SG Erkelenz-Hückelhoven. Bei den Wasserfreunden Delphin Eschweiler waren im Jahrgang 2007 Jule Marie Otte (200 m Lagen) und im Jahrgang 2000 Lara Vroels (50 m Schmetterling) auf Rekordkurs. Weitere Bestmarken erzielten Simon He (Jahrgang 2004, 200 m Schmetterling) vom Jülicher Wassersportverein und Lukas Bücker (Jahrgang 2000, 400 m Freistil) von der SG Euregio Swim Team.

Die 30 möglichen Medaillen in den Einzelwettbewerben der offenen Klasse gingen an 16 Bezirksmeisterinnen und Bezirksmeister. Den Medaillenspiegel bei den Damen mit je drei Goldmedaillen führten Kim Giang (50 m, 100 m, 200 m Brust) und Stephanie Pietschmann (50 m und 100 m Rücken, 100 m Schmetterling) vom VfR Übach-Palenberg an. Zweimal Gold ging an Merle Frederique Verkijk (SG Euregio Swim Team) über 50 m Schmetterling und 100 m Lagen. Weitere Bezirksmeistertitel gewannen Alina Bärwald (VfR Übach-Palenberg, 200 m Freistil), Jana Bromand (Dürener TV, 200 m Lagen), Hanna Faust (Dürener TV, 400 m Freistil), Nina Holt (SG Erkelenz-Hückelhoven, 100 m Freistil), Annika Lentzen (Brander SV, 50 m Freistil), Vera Niemeyer (SG Euregio Swim Team, 200 m Rücken) und Tina Rothkranz (Dürener TV, 200 m Schmetterling).

Bei den Herren stand Mateus Naves Brigido vom Aachener SV 06 mit fünf Bezirksmeistertiteln an der Spitze. Er holte Gold über 50 m und 100 m Freistil, 50 m und 100 m Schmetterling sowie 100 m Lagen. Viermal auf Goldkurs schwamm Lukas Bücker von der SG Euregio Swim Team. Er siegte über 200 m Rücken, 200 m Schmetterling, 200 m und 400 m Freistil. Zwei Goldmedaillen, jeweils über 100 m und 200 m Brust, gewann Jan Odenkirchen vom Aachener SV 06. Die Siege über 50 m und 100 m Rücken fuhr Tobias Weber vom Brander SV ein. Je eine Goldmedaille ging an die Brüder Niklas (50 m Brust) und Jonas (200 m Lagen) Pes von der SG Euregio Swim Team.

Elf Goldmedaillen gab es in den Jahrgangswertungen 1999/2000 bis 2005 zu gewinnen. Bei den Jüngeren im Jahrgang 2006 wurden zehn Bezirksjahrgangsmeistertitel vergeben; der Jahrgang 2007 konnte Medaillen über alle fünf 100-m-Strecken und 200 m Lagen sammeln.

Im jüngsten Jahrgang 2007 holte Finja Herrmann vom Brander SV fünf Bezirksjahrgangsmeistertitel; die sechste Medaille ging an Antonia Innecken vom Dürener TV. Mit Mehrfachsiegen punkteten Elisa Bleimann (Jahrgang 2006, Brander SV, fünfmal Gold), Dalina Kruwinnus (Jahrgang 2006, VfR Übach-Palenberg, dreimal Gold), Lilly Koch (Jahrgang 2005, Dürener TV, fünfmal Gold), Elaine Burdich (Jahrgang 2005, SG Erkelenz-Hückelhoven, zweimal Gold), Paula Rossbroich (Jahrgang 2005, Stolberger SV, zweimal Gold), Christine Sieben (Jahrgang 2004, Wasserfreunde Delphin Eschweiler, siebenmal Gold), Felipa Herrmann (Jahrgang 2004, Brander SV, viermal Gold), Zoe Pöhler (Jahrgang 2002, Aachener SV 06, fünfmal Gold), Kim Giang (Jahrgang 2002, VfR Übach-Palenberg, zweimal Gold), Luise Schürger (Jahrgang 2002, Aachener SV 06, zweimal Gold), Maike Strieder (Jahrgang 2001, VfR Übach-Palenberg, sechsmal Gold), Nadia Neuroth (Jahrgang 2001, Dürener TV, dreimal Gold), Janna Sieger (Jahrgang 2001, SG Euregio Swim Team, zweimal Gold), Hannah Faust (Jahrgang 1999/2000, Dürener TV, dreimal Gold), Kimberly Lüdtke (Jahrgang 1999/2000, Dürener TV, zweimal Gold) und Lara Vroels (Jahrgang 1999/2000, Wasserfreunde Delphin Eschweiler, zweimal Gold). 

Die Medaillen im Jahrgang 2007 bei den Jungen gingen an Lennart Gueth (Brander SV, vier Siege) und Finn Albus (Aachener SV 06, zwei Siege). Im Jahrgang 2006 heimste der Aachener SV 06 mit Finn Hammer (sieben Siege) und Lars Benedikt Johannsen (drei Siege) sämtliche Bezirksjahrgangsmeistertitel ein. Medaillen im Mehrfachpack gab es für Tim Faulwetter (Jahrgang 2005, VfR Übach-Palenberg, achtmal Gold), David Vandenhirtz (Jahrgang 2005, Aachener SV 06, dreimal Gold), Simon He (Jahrgang 2004, Jülicher Wassersportverein, neunmal Gold), Konstantin Eichler (Jahrgang 2004, Brander SV, zweimal Gold), Nils Büttgen (Jahrgang 2003, VfR Übach-Palenberg, viermal Gold), Lukas Kuck (Jahrgang 2003, Dürener TV, viermal Gold), Kai Rothkranz (Jahrgang 2003, Dürener TV, zweimal Gold), Florian von Arnim (Jahrgang 2002, Aachener SV 06, sechsmal Gold), Thimo Dronske (Jahrgang 2002, VfR Üach-Palenberg, zweimal Gold), Gideon Hoffmann (Jahrgang 2002, Aachener SV 06, zweimal Gold), Dilan Bejan (Jahrgang 2001, Aachener SV 06, sechsmal Gold), Felix Grunewald (Jahrgang 2001, Wasserfreunde Delphin Eschweiler, zweimal Gold) und Lukas Bücker (Jahrgang 1999/2000, SG Euregio Swim Team, neunmal Gold).

Sehr enge Rennen bei den Staffeln ließen zu Ende der jeweiligen Wettkampfabschnitte die Spannung noch einmal kräftig steigen. Über 4 x 50 m Lagen mixed ging der Sieg auch in diesem Jahr an die 1. Mannschaft des Aachener SV 06 (Luise Schürger, Jan Odenkirchen, Mateus Naves Brigido, Zoe Pöhler) in 01:56:33 Minuten. Zweiter wurde das Team vom VfR Übach-Palenberg, gefolgt auf Rang 3 von der 2. Mannschaft der SG Euregio Swim Team.

In der 4 x 50 m Freistilstaffel der Damen siegte nach einem sehr knappen Einlauf die 1. Mannschaft der SG Euregio Swim Team in 01:51:52 Minuten (Bezirksrekord) mit den Schwimmerinnen Merle Frederique Verkijk, Vera Niemeyer, Julia Schmidt-Stafford und Hannah Capellmann. Zweiter wurde die 1. Mannschaft des Aachener SV 06, Platz 3 belegte der VfR Übach-Palenberg. Bei den Herren über 4 x 50 m Freistil ging die 1. Mannschaft des Aachener SV 06 in 01:38:31 Minuten als Sieger ins Ziel. Am Erfolg beteiligt waren Thomas Gennen, Jan Odenkirchen, Nils Robin Krycki und Mateus Naves Brigido. Auf Rang 2 folgte die SG Euregio Swim Team und auf Rang 3 die 2. Mannschaft des Aachener SV 06.

Ihren Vorjahrestitel verteidigen konnte die 4 x 50 m Freistilstaffel mixed des Aachener SV 06. Luise Schürger, Thomas Gennen, Zoe Pöhler und Mateus Naves Brigido schwammen in 01:42:86 Minuten zur Goldmedaille. Silber und Bronze gingen an die 1. und 2. Mannschaft der SG Euregio Swim Team.

Nach Platz 2 im Vorjahr schwamm diesmal die Damenmannschaft des VfR Übach-Palenberg über 4 x 50 m Lagen auf Platz 1 in 02:00:86 Minuten (Bezirksrekord). Am Start waren Maike Strieder, Kim Giang, Stephanie Pietschmann und Alina Bärwald. Platz 2 ging an die 1. Mannschaft der SG Euregio Swim Team und Platz 3 an die 1. Mannschaft des Aachener SV 06. Bei den Herren über 4 x 50 m Lagen schwamm die 1. Mannschaft der SG Euregio Swim Team (Lukas Bücker, Niklas Pes, Jonas Pes, Oliver Esser) in 01:49:38 Minuten auf Sieg. Auf Platz 2 und 3 folgte die 1. und 2. Mannschaft des Aachener SV 06.

Den Medaillenspiegel in der offenen Klasse führte die SG Euregio Swim Team an, gefolgt vom VfR Übach-Palenberg, Aachener SV 06, Dürener TV, Brander SV und SG Erkelenz-Hückelhoven. In der Rangliste bei den Jahrgangswertungen lag der Aachener SV 06 an der Spitze, danach platzierten sich VfR Übach-Palenberg, Dürener TV, Brander SV, SG Euregio Swim Team und Wasserfreunde Delphin Eschweiler. Den Medaillenspiegel in der offenen Wertung der einzelnen Aktiven führte Mateus Naves Brigido (Aachener SV 06) an, gefolgt von Lukas Bücker (SG Euregio Swim Team) und Stephanie Pietschmann (VfR Übach-Palenberg). In der Jahrgangswertung stand hier Nina Holt (SG Erkelenz-Hückelhoven) auf Rang 1, Simon He (Jülicher Wassersportverein) auf Rang 2 und Lukas Bücker (SG Euregio Swim Team) auf Rang 3. Den Medaillenspiegel der Staffeln führte der Aachener SV 06 an; auf den Rängen 2 und 3 lagen die SG Euregio Swim Team und der VfR Übach-Palenberg.

Die 15 Kaderathleten der Auswahlmannschaft 2017/2018 und 16 Mitglieder des Bezirkskaders des Schwimmbezirks wurden im Rahmen des Wettkampfes von der Sachbearbeiterin Kader, Ulrike Rothärmel, vorgestellt. Lukas Bücker von der SG Euregio Swim Team wurde für seine Berufung in den Landeskader geehrt. 

Auch der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen, bei den Schwimmerinnen und Schwimmern vorbeizuschauen mit 250 leckeren Weckmännern im Gepäck, um alle Aktiven, Trainer, Kampfrichter, Funktionäre und Zuschauer zu bescheren – eine schöne Tradition unserer Schwimmjugend. 

Alle detaillierten Ergebnisse finden Sie im Opens internal link in current windowProtokoll der Veranstaltung.

Gertrud Wollgarten

Fachwartin Öffentlichkeitsarbeit

2017-12-18

 

  

Foto: R. Sieben

Siegerehrungen Offene Klasse

Fotos: R. Sieben

Siegerehrungen Staffeln

Fotos: R. Sieben

Siegerehrungen Jahrgangswertung

Fotos: R. Sieben

Vorstellung Bezirkskader und Auswahlmannschaft 2017/2018

Fotos: R. Sieben

Termine

Bezirk im Netz

Bookmark and Share